Einsatzdienst

Aus- und Weiterbildung(en)

 Aufgaben und Ziele

Erkennen und Bekämpfen von Notfallsituationen.
Aus- und Fortbildung für den Umgang mit Notfallsituationen.
Überwachung von Wettkämpfen, sei es nun Schwimm-, Surf- oder Bootsbewerbe.
Helfen in Katastrophensituationen mit den uns zur Verfügung stehenden Gerätschaften.

Informationen über den Einsatzdienst

Beim Einsatzdienst geht es in erster Linie um das Zusammenwirken der verschiedenen Einsatzkräfte innerhalb der Wasserrettung (Rettungsschwimmer, Rettungstaucher, Schiffsführer und die ausgebildeten Sanitätskräfte) und andererseits um die Zusammenarbeit mit den anderen Rettungs- und Exekutivorganisationen (Feuerwehr, ASBÖ, Rotes Kreuz, Polizei, Gendarmerie). Aber auch bei den Überwachungstätigkeiten müssen unsere Einsatzkräfte ihr Können unter Beweis stellen.

Voraussetzungen für den Einsatzdienst

jährliche ärztliche Tauchtauglichkeitsuntersuchung für die Einsatztaucher und die Wildwasser-Retter
Mitgliedschaft bei der ÖWR (mind. 1 Jahr)
mindestens Helferschein der ÖWR (Ausbildung als Rettungsschwimmer)
ERSTE HILFE - Ausbildung ( mindestens 16-Stunden-Kurs, Auffrischung nach spätestens 3 Jahren)
Schiffsführerschein und Selbstfahrbewilligung für unsere Nautiker

Ansprechpersonen

Dsa. Gerhard KARNER (Landesleiter / LV NÖ)
Markus SCHIMBÖCK (Landesleiter - Stellvertreter / LV NÖ)
Ing. Rudolf HORVATH (Landes Technischer Leiter / LV NÖ)
Martin SCHERWITZL (Landesreferent für Wildwasser / LV NÖ)
Ing. Jürgen FRÜHWIRTH (Landesreferent für Tauchen / LV NÖ)