15 jähriger Asylwerber am Ratzersdorfer See beinahe ertrunken

Am Dienstag, 05. Juli 2016 kam es am Ratzersdorfer See um die Mittagszeit zu einer Lebensrettung durch die Österr. Wasserrettung - Abschnitt St. Pölten.

Ein 15 jähriger Asylwerber wollte den Nachmittag mit Freunden am See nutzen und das schöne Wetter genießen. Am Weg von einer der Plattformen zum Ufer, bekam er jedoch Probleme.

Durch die Kooperation zwischen der Österr. Wasserrettung – Abschnitt St. Pölten und der Stadt St. Pölten, kann schon seit Jahren eine Badeaufsicht auch unter der Woche am See gestellt werden. So kam es, dass Abdul Fakhouri, ein junger Wasserretter aus Syrien, den 15 jährigen beobachtet hat und sofort reagierte. Mit dem Rescueboard fuhr er zu dem Burschen und konnte ihn so vor dem Untergang retten. In der Zwischenzeit, leitete Sophie Imhof, ebenfalls eine junge Wasserretterin beim Abschnitt St. Pölten, die weiteren Rettungsmaßnahmen ein.

 

Der Vorfall zeigt, dass in Österreich die Gefahren des Wassers oft unterschätzt werden. Immer wieder wird hier durch die Österr. Wasserrettung versucht, Aufklärungsarbeit zu leisten, denn ein Ertrinkender geht meistens lautlos und im Blickfeld anderer Badegäste unter.

 

Die Österr. Wasserrettung – Landesverband NÖ will nun verstärkt in diesem Bereich ansetzen. So wird in den kommenden Tagen versucht, mit den verantwortlichen Behörden Kontakt aufzunehmen und eventuell eine gemeinsame mehrsprachige Kampagne, zum Thema „Risiken im und am Wasser“ zu starten.