Aktuelles

 

 

AL Allentsteig - Wasserrettungseinsatz im Stausee Ottenstein!

Die Österreichische Wasserrettung Allensteig wurde am späten Donnerstag Abend alarmiert, dass im Stausee Ottenstein, im Bereich Lichtenfels, eine Person aus unbekannten Gründen beim Baden untergegangen ist. 10 Mann der Wasserrettung Allensteig fuhren zum Unglücksort und begannen sofort mit der Suche nach einem 23 Jahre jungen Mann. Trotz rascher Bergung war die Wiederbelebung erfolglos. Ein besonderer Dank gilt der Einsatzleitung Allensteig und den Mitgliedern der Wasserrettung, die sehr schnell und professionell im Einsatz waren. Ein Hinweis an dieser Stelle an alle Jugendlichen, die jetzt die wieder bekommene Freiheit genießen möchten: Bitte achtet auf die Gefahren im und am Wasser!

AL St. Pölten - Challenge St. Pölten

Am 30.05.2021 wurde durch die AL St. Pölten mit Unterstützung durch die AL Ybbs die Challenge St. Pölten (Nachfolger des Ironman 70.3) in St. Pölten auf dem Viehofner See und dem Ratzersdorfer Badesee überwacht.

LV NÖ - Schwimmlehrerkurs 2020/2021

Am Samstag, 22. Mai 2021 konnte der, vor Corona19 begonnene, Schwimmlehrerkurs der Österr. Wasserrettung - Landesverband NÖ abgeschlossen werden. Bei 15 Grad Wassertemperatur und Lufttemperatur mussten die Teilnehmer das erlernte anwenden. Trotz der langen Pause waren die Leistungen hervorragend und beachtlich. Ein Dank gilt auch dem gesamten Ausbildungsteam unter der Leitung von Rudolf Horvath.

Frohe Ostern

Die Österr. Wasserrettung - Landesverband NÖ wünscht Frohe Ostern und schöne Feiertage!

LV NÖ - Jahreshauptversammlung am 6. März 2020

Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen fand am 6. März die Jahreshauptversammlung der Österr. Wasserrettung – Landesverband NÖ statt. Um den derzeitig gültigen Regeln der Bundesregierung gerecht zu werden, wurde die Sitzung auf ein unbedingt notwendiges Personal beschränkt sowie auf Ehrengäste verzichtet.

AL Tulln - Großeinsatz für mehrere Einsatzorganisationen in Tulln

Es wurde eine in der Donau treibende Person gemeldet. Da die Angaben zur Örtlichkeit sehr vage waren, erstreckte sich der Einsatzbereich stromabwärts von Tulln über mehrere Kilometer. Vom Ufer aus und mit Booten suchten die Wasserrettung und mehrere Feuerwehren aus Tulln und der Umgebung nach der vermissten Person. Der Notarzthubschrauber C9 mit Feuerwehrtauchern aus Wien unterstütze die Einsatzkräfte aus der Luft.